denlenfritptrues

Informationsaustausch

Profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung versierter Aquarianer und Terrarianer. Dieses Wissen kann kein Internet ersetzen.

mehr erfahren ...

Gleichgesinnte finden

Vivarianer sind gesellige Menschen. Unser gemeinsames Hobby verbindet. Als Gast sind sie herzlich wilkommen! Besuchen Sie uns einfach einmal.

Sachkundenachweis

In unserem Verein können Sie die Prüfung zum Erwerb des Sachkundenachweises gemäß §2 TierSchG ablegen.

mehr erfahren ...

VortragsbildDie Aquarienfreunde Koblenz freuen sich, einen weiteren TOP-Vortrag ankündigen zu dürfen!

Am 22. Juni um 19:30 Uhr wird unser allseits geschätzte Aquarienfreund Franz-Peter Müllenholz einen Vortrag über seine Fischreise nach Australien halten. Wer ihn kennt, weiss, dass dieser Abend wieder ein Highlight in unserem Veranstaltungskalender sein wird.

Der Vortrag ist wie immer öffentlich und kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Lassen wir Franz-Peter Müllenholz zu Wort kommen:

Als Aquarianer in Australien unterwegs zu sein ist sicher immer etwas Besonderes. In jeder Ecke dieses riesigen Kontinents gibt es schöne Fisch-Biotope mit Fischen und Wasserpflanzen.

Ich berichte in erster Linie über meine beiden letzten Australienreisen in 2015 und 2016. Es gibt aber auch einen kleinen Rückblick („alte Kamellen“) zu speziellen Fischbiotopen aus einigen Reisen davor.

Mit Johannes Graf (2015) und Gunther Schmida (2016) war ich in Australien der Fische wegen unterwegs und zeige wie wir gefischt haben und was wir dort an Fischen gefunden haben. Auch besuche ich ein paar alte „Regenbogen“-Freunde u.a. auch Dr. Peter Unmack bei seinen „Felduntersuchungen“ in den Atherton Tablelands.

… und natürlich geht es primär „nur“ um Regenbogenfische, aber es ist auch am, im Wasser (und auch in der Luft !) einiges anderes zu entdecken.

Wenn dann noch Zeit übrig ist können wir uns mal eine große (Regenbogen-)Fischzuchtanlage in Queensland anschauen.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme

Franz-Peter Müllenholz

Neuigkeiten

  • 28. Aqua-Fisch erzielt starke Fangquote

    Internationale Messe für Angeln, Fliegenfischen und Aquaristik ködert 21 230 Besucher mit den führenden Ausstellern aus der Branche und vielfältigem Vortrags- und Mitmachprogramm

    Ein Mekka für Angler, Aquarianer und Fliegenfischer war die diesjährige Ausgabe der Aqua-Fisch in Friedrichshafen. 21 230 Fans von Flossen, Fliegenruten und Fischereiausrüstung (2018: 21 100) kamen hier während der vergangenen drei Tage auf ihre Kosten. „Die Aqua-Fisch als internationale Einkaufs- und Erlebnisplattform erzielte wieder ein Top-Ergebnis und war Treffpunkt für ein kaufkräftiges und fachliches Publikum“, resümiert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. Von Angel-Ausrüstung, -Bekleidung und -Reisen bis hin zu Aquarienausstattung wie Pumpen, Wasserpflanzen und Leuchten boten 175 Aussteller aus 14 Ländern ein breites Spektrum an Produkten aus der Aquaristik und dem Angelsport.

  • Neben den Anglerherzen lässt das vielfältige Angebot auch die Herzen der Aquarianer und Terraristik-Fans höher schlagen

    Mit insgesamt 175 Ausstellern aus 14 Nationen gibt die Aqua-Fisch am Freitag, 8. März 2019 in Friedrichshafen, den Startschuss in das Messewochenende und somit auch in die neue Angelsaison.

  • Friedrichshafen – Ganz im Zeichen der Petri-Jünger steht die Aqua-Fisch, wenn die Veranstaltung vom 8. bis 10. März 2019 auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen zum 28. Mal ihre Tore öffnet.

    175 Aussteller aus 14 Nationen präsentieren alles, was das Anglerherz begehrt. Fliegenfischer-Workshops, Expertenvorträge und eine Show-Küche runden das abwechslungsreiche Programm ab. Auch Aquarianer und Fans von Reptilien kommen in einer eigenen Aquaristikhalle sowie bei Vorträgen und Sonderschauen auf ihre Kosten. Ein großes Programm gibt es bei zahlreichen Mitmachaktionen auch für die Kleinen.

  • In puncto Sicherheit von Aquarien sind in letzter Zeit einige Fragen aufgetaucht.

    EHEIM hat sich deshalb entschlossen, Klarheit zu schaffen und die DIN-Vorschriften zu beleuchten.

    So mancher Aquarianer hat sich zumindest unterbewusst wohl schon gefragt, ob sein möglicherweise großes Glasbecken dem hohen Wasserdruck dauerhaft standhält. Ob das Gesamtgewicht der Bodenbelastung in der Wohnung angemessen ist. Ob die Klebstoffe, die die Glasscheiben zusammenhalten, und die Abdichtungen für die Fische und Pflanzen unschädlich sind. Und einiges mehr.

  • Das große Krabbeln: Flusskrebse für Süßwasseraquarien

    Sie fuchteln lebhaft mit den Scheren, während sie das Aquarium nach Futter absuchen. Zwischendurch schieben sie sich kleine Brocken ins Maul, erkunden dabei mit ihren Fühlern und ihren Stielaugen weiter die Umgebung. Krabben und Flusskrebse haben einen hohen Unterhaltungswert. Insbesondere jene Arten, die sich auch in einfachen Süßwasseraquarien problemlos pflegen lassen, tauchen daher immer öfter im Fachhandel auf. Wie man sie am besten hält, weiß Harro Hieronimus, Redakteur der Zeitschrift „Aquaristik“ und Autor mehrerer Fachbücher.

  • my-fish YouTube-Kanal mit Tobias Gawrisch: ZZF startet Video-Serie für Aquarianer

    Das my-fish Projekt des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) startet mit einer Video-Serie zur Aquaristik: Tobias Gawrisch, begeisterter Aquarianer und YouTuber, wird insbesondere Anfänger bei ihren ersten Schritten als Aquarianer unterstützen. Das Ziel ist eine Serie, die die wichtigsten Themen der Aquaristik behandelt, damit Aquarianer Freude an einer funktionierenden Aquaristik haben. Dabei folgt er seinem Credo: "Geduld ist die wichtigste Eigenschaft für einen Aquarianer. Biologie kann man nur sehr schwer beschleunigen, egal wie ungeduldig und gespannt man ist."

  • Synchronschwimmer für das Wohnzimmer Aquarium

    Blitzartig wechseln alle zugleich die Richtung. Wie die Stare am Himmel rücken sie dabei noch ein wenig enger zusammen, ohne einander aber zu berühren. Schwarmfische sind ein faszinierender Anblick, nicht nur in der freien Wildbahn, sondern auch im heimischen Aquarium. An hübschen Arten, die auch Einsteiger in die Aquaristik gut pflegen können, mangelt es nicht, wie Dr. Lutz Fischer, Leiter der Aquaristik und Terraristik des Klimahauses Bremerhaven, berichtet.

  • Vom 4. bis 7. Oktober 2018 fand in Paris die Ausstellung Animal Expo - Animalis Show statt.

    Bei den dort präsentierten Neuheiten im Bereich Aquaristik erhielt die neue EHEIM incpiria die Bronzemedaille für Innovation & Design.

    Die Animal Expo - Animalis Show ist die größte Heimtier-Ausstellung in Frankreich. Neben mehr als 10.000 Tieren werden hier im Rahmen „Schaufenster der Neuheiten“ Zubehör-Produkte für verschiedene Bereiche vorgestellt. Eine Jury aus Fachhändlern und Fachjournalisten prämiert die jeweils besten Neuheiten.

  • Licht gibt den Pflanzen Energie für die Photosynthese und das Wachstum.

    Das gilt für Pflanzen im Süßwasser-Aquarium ebenso wie für Korallen und Anemonen im Meerwasser-Aquarium. Gesund und kräftig wachsende Pflanzen entgiften das Wasser, entziehen Algen die Nahrung und sorgen für Sauerstoff, den die Fische zum Atmen brauchen. Die Tiere im Süßwasser benötigen im Allgemeinen nur wenig Licht. Im Meerwasser bringt blaues Licht außerdem die Fluoreszenzfarben niederer Tiere zum Leuchten.

  • Nichts gegen Neons und Buntbarsche oder gegen Clownfische und Putzergarnelen.

    Doch auch in unseren Breiten leben attraktive Fische und wirbellose Tiere, die sich gut für die Haltung im Aquarium eignen. Noch dazu lassen sich diese Arten, anders als ihre exotischen Verwandten, in unbeheizten Aquarien pflegen.

Zum Seitenanfang